Tagesgeld_468x60
verwandte Artikel:
Steuervorteile der Z...
Eine notariell begla...
Aufwendungen zur Alt...

Renditestarke Anlagen zur Altersvorsorge vergleichen

Die Vorsorge fürs Alter im privaten Bereich hat in den letzten Jahren in Deutschland einen immer größeren Stellenwert erhalten. Da die gesetzlichen Renten sinken und zudem das Rentenalter erhöht wird, sind die meisten Menschen später im Alter jetzt bereits darauf angewiesen, für eine ergänzende private Altersvorsorge zu sorgen.

Die private Vorsorge soll dazu dienen, die Lücke zwischen dem letzten Einkommen und der dann zu erhaltenden gesetzlichen Rente zu schließen, denn nahezu kein späterer Rentner wird alleine aufgrund der gesetzlichen und mitunter betrieblichen Rente auf dem gleichen Niveau bleiben können, wie es zuvor im Arbeitsleben der Fall gewesen ist. Auf diese Situation haben sich auch die Anbieter im Finanzbereich schon seit einiger Zeit eingestellt und bieten verschiedene Finanzprodukte an, die teilweise genau auf den Verwendungszweck private Altersvorsorge zugeschnitten sind, teilweise aber auch anderweitig genutzt werden können. Man hat natürlich auch die Möglichkeit mit Produkten wie Anleihen oder Aktien für das Alter Vorsorge zu betreiben, aber generell werden in diesem Bereich inzwischen vor allem Sparverträge angeboten, da man hier das Vermögen in kleinen Schritten aufbauen kann. Zu den am häufigsten genutzten Finanzprodukten im Bereich der privaten Vorsorge zählen vor allen Dingen die Kapitallebensversicherung, die private Rentenversicherung, der Banksparplan (oftmals namentlich als Prämiensparvertrag bezeichnet) und der Fondssparvertrag.

All diese Produkte haben spezifische Vor- und Nachteile, weshalb man als Anleger und Sparer jeweils individuell analysieren sollte, welche Form des Aufbaus einer privaten Altersvorsorge geeignet erscheint. Bei der Auswahl des passenden Produktes sollte man auf jeden Fall berücksichtigen, dass man als Arbeitnehmer noch die Chance hat, die Zulagen in Form der Riester Rente mit in die Vorsorge einzubeziehen. Das ist zum Beispiel bei der Kapitallebensversicherung nicht möglich, weil diese nicht Riesterfähig ist. Die private Vorsorge in Form eines Fondssparvertrages gilt durchschnittlich als die renditestärkste Möglichkeit im Vergleich mit den anderen genannten Produkten. Sehr häufig wird auch die private Rentenversicherung zum Aufbau der Altersvorsorge im privaten Bereich genutzt. Dieses ist entweder im Rahmen der klassischen Variante möglich oder in Form der etwas neueren fondsgebundenen Rentenversicherung. Der Banksparplan als weitere Alternative ist im Grunde die sicherste und konservativste Variante zum Aufbau einer privaten Altersvorsorge, allerdings auch die renditeschwächste. Deutlich an Beliebtheit gewonnen hat in den letzten Jahren wieder der Erwerb von Immobilien, welche dann später im Rentenalter die Vorsorge darstellen sollen. Bei allen Anlageprodukten zur Altersvorsorge sollte auch der steuerliche Einspareffekt - gerade in Zeiten der Erwerbstätigkeit - berücksichtigt, lokalisiert und möglichst ausgeschöpft werden.