Tagesgeld_468x60
verwandte Artikel:
Festgeldkonto online...
Sichere Renditen bei...
Anbieter vergleichen...

Festgeldkonto Laufzeit und Rendite vergleichen

Aufgrund der großen Beliebtheit bei den meisten Anlegern bietet heute fast jede Bank in Deutschland ein Festgeld als Finanzprodukt im Bereich der Geldanlage an. Für den Anleger ist dieses große Angebot auf der einen Seite natürlich positiv, weil durch den großen Wettbewerb auch für den Anleger bessere Konditionen entstehen können.

 Auf der anderen Seite bringt das sehr große Angebot aber auch das Problem mit sich, dass man kaum noch einen geordneten Überblick darüber haben kann, welche Banken Festgeld zu welchen Konditionen anbieten und an welcher Stelle man das beste Angebot finden kann. Zu diesem Zwecke kann man jedoch einen Online Vergleich auch im Bereich Festgeldanlage durchführen. Bei diesem Vergleich werden verschiedene Angebote „durchleuchtet“ und der Nutzer erhält nach dem erfolgten Vergleich als Ergebnis eine Übersicht der besten oder auch aller Anbieter, was die verglichenen Konditionen betrifft. Da die Sicherheit vom Festgeld für den Privatanleger im Grunde, zumindest bei allen deutschen Banken, nahezu gleich hoch ist, liegt der Schwerpunkt des Vergleichs auf dem angebotenen Zinssatz bzw. der Rendite und der Laufzeit des Festgeldes beim jeweiligen Anbieter. Beim Festgeldkonto sollte man im Grunde also stets mindestens Laufzeit und Rendite vergleichen, da hier auch die größten Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern zu finden sind. Generell ist zu den möglichen Laufzeiten zu sagen, dass diese im Zeitraum zwischen 30 Tagen und mehreren Jahren liegen.

Wenige Banken bieten eine Festgeldanlage mitunter für acht oder auch gar zehn Jahre an. Andere Banken hingegen beschränken sich auf die Auswahl zwischen lediglich drei verschiedenen Laufzeiten, wie zum Beispiel drei, sechs oder 12 Monate. Für den Anleger ist diese eingeschränkte Wahlmöglichkeit natürlich weniger positiv, aber im Durchschnitt kann man bei einer Bank immerhin zwischen sechs verschiedenen Laufzeiten wählen. Wer also in dieser Hinsicht immer flexibel sein möchte, sollte auf die möglichen und variablen Laufzeiten beim Vergleich besonders achten. Noch etwas wichtiger ist den meisten Anlegern aber der Vergleich der Rendite. Hier gibt es gleich eine Hand voll von Faktoren, die sich auf die Rendite bzw. auf die Zinshöhe auswirken können. Neben dem allgemeinen Zinsniveau bzw. dem Leitzinssatz der EZB als Hauptfaktor, richtet sich die Rendite vor allem nach der Anlagesumme und nach der Anlagedauer, also für welchen Zeitraum der Kunde das Festgeld nutzen möchte. Bis auf wenige Ausnahmen gibt es für längere Laufzeiten stets einen höheren Zinssatz als für kurze Laufzeiten und je höher die Anlagesumme, desto höher sollte auch die Verzinsung ausfallen. Gebühren fallen für den Anleger beim Festgeld nicht an, sodass nur die Frequenz der Zinsverrechnung noch einen Einfluss auf die Rendite haben kann.