Tagesgeld_468x60
verwandte Artikel:
Anbieter vergleichen...
Bei Geldanlagen in F...
Sichere Renditen bei...

Festgeldkonto online im Ausland eröffnen

Besonders sicherheitsorientierte Anleger nutzen gerne ein Festgeldkonto. Das Kapital, welches auf dem Festgeldkonto deponiert ist, ist im Rahmen der Einlagensicherung weitestgehend sogar bei Insolvenz des kontoführenden Kreditinstitutes geschützt, solange man sich für eine Bank im Raum der Europäischen Währungsunion entscheidet.

Aber manchen Anlegern kommt es neben der Sicherheit natürlich auch auf die Rendite an. Falls man nach der wirklich besten Verzinsung im Bereich der Tagesgeldanlage sucht, sollte man nicht nur die Anbieter im Inland miteinander vergleichen, sondern auch die ausländischen Banken mit einbeziehen. Jedoch muss man zusätzlich noch auf die Einlagensicherung achten, denn bei weitem nicht alle Länder sind mit dem gleichen System vertraut und nutzen dieses zum Schutz der Kundeneinlagen, wie es in Deutschland und in der gesamten Euro-Zone der Fall ist. Hat man sich jedoch für die Nutzung eines Festgeldkontos im Ausland entschieden, dann ist es heute kein Problem mehr, ein Festgeldkonto online auch im Ausland zu eröffnen. Ohne die Möglichkeit der Online Kontoeröffnung wäre es für die meisten Anleger undenkbar, dass sie ein Festgeldkonto im Ausland eröffnen. Denn wer hat schon die Zeit um „mal eben“ in die Schweiz oder nach Skandinavien zu fahren, nur um dort in einer Bankfiliale ein Festgeldkonto zu eröffnen, von den Kosten einmal abgesehen. Vom Grundprinzip her funktioniert die Festgeldkontoeröffnung bei einer ausländischen Bank genauso, als wenn man bei einer deutschen Bank online ein solches oder auch jedes andere Anlagekonto über das Internet eröffnen würde.

Das bedeutet, man begibt sich auf die Webseite der ausgewählten Bank, gibt dort alle notwendigen Informationen ein und sendet den Kontoeröffnungsantrag online ab oder versendet diesen auf dem Postweg. Zur Legitimation, die natürlich auch bei einer Festgeldkontoeröffnung im Ausland erfolgen muss, ist es bei nahezu allen Banken im Ausland ausreichend, wenn man eine Kopie des Personalausweises an die betreffende Bank versendet, die von einer dazu autorisierten Stelle in Deutschland als „identisch mit dem Original“ gekennzeichnet worden ist. Nach Erhalt der Unterlagen kann man in den meisten Fällen bereits wenige Tage später das Online Konto nutzen und zum Beispiel einen gewünschten Betrag auf das Konto überweisen. Der einzige Unterschied zwischen der Online Kontoeröffnung des Festgeldkontos im Inland und im Ausland kann mitunter darin bestehen, dass der Anleger aus Deutschland zunächst Devisen „tauschen“ (natürlich nicht als Bargeld, sondern in Form einer Umrechnung auf dem Währungskonto) muss, wenn er ein Festgeldkonto in einem Land nutzen möchte, welches nicht in den Bereich des Euro-Raumes fällt. Manche Banken im Ausland bieten jedoch auch die Möglichkeit in Euro zu überweisen und anschließend wird der Betrag in die jeweilige Landeswährung „automatisch“ von der Empfänger-Bank umgebucht.